Enterprise Resource Planning (ERP)

Sie können weiter nach ERP-Kunden in der Prozessfertigung oder diskreten Fertigung selektieren.

Argolite AG

Mit der Entscheidung für Infor COM hatte die Argolite AG, Hersteller von Schichtstoffplatten in Willisau, die Weichen neu gestellt. Seit der Systemeinführung hat sich das im Lager gebundene Kapital von vier auf zwei Millionen Schweizer Franken halbiert. Dazu kommt der Nutzen aus der Platzersparnis, der besseren Handhabung und des geringeren Organisationsaufwandes im Lager, der letztlich zu einem geringeren Arbeitsaufwand führt. Die Kontrolle über die betrieblichen Abläufe hat sich durch die ERP-Lösung wesentlich vereinfacht. Aufträge lassen sich jetzt komplett in einem System nachverfolgen. Neben der Termintreue legt der Familienbetrieb besonderen Wert auf hohe Flexibilität und kurze Lieferzeiten.

Anwenderbericht herunter laden

Asys Group

Der schwäbische Maschinenbauer, der auf Nutzentrenn-, Handling- und Markierungssysteme für die Elektronik- und Solarindustrie spezialisiert ist, wickelt seine Geschäftsprozesse mit der Multi-Site-fähigen Software Infor COM ab. Mit der einheitlichen ERP-Plattform erhöht die ASYS Gruppe ihre weltweite Wettbewerbsfähigkeit: Die Durchlaufszeiten für Angebots- und Auftragsabwicklung über Marktgrenzen hinweg haben sich spürbar verkürzt. Gleichzeitig sorgt die zentrale Datenhaltung für mehr Transparenz. Beispiel Verkaufsartikelverwaltung: Für Kunden, die in mehreren geografischen Märkten vertreten sind und bei ASYS bestellen, lassen sich Preise und Rabattierung besser kontrollieren und steuern.

Anwenderbericht herunter laden

Video ansehen

bene Arzneimittel GmbH

Seit Einführung von Infor Blending, der ERP Lösung für die Prozessindustrie, ist bene zu jeder Zeit über den aktuellen Status eines Auftrags informiert und in der Lage, auf dieser Basis die Auftragsdurchläufe zu optimieren. Besonders interessant: Mit der Zielsetzung, die gesamte Produktion ins ERP zu integrieren, setzt bene auch den integrierten Wiegedialog für Rezeptur-verwiegungen und Lagerbuchungen ein. Damit erübrigt sich der Rückgriff auf ein weiteres separates System, der redundante Datenhaltung und zusätzliche Kosten bedeuten würde.

Anwenderbericht herunter laden

Binder GmbH

Flexibilität und Skalierbarkeit sind oft zitierte Schlagwörter in Pflichtenheften – bei der Binder GmbH waren diese beiden Aspekte ausschlaggebend für die Wahl der neuen Infor COM Lösung: Bereits nach gut einem Monat zeichneten sich unter dem neuen System Potenziale zur Prozessoptimierung bei der Binder GmbH ab. Dazu trug vor allem die höhere Transparenz der Prozesse bei, die zum einen durch bessere Reportingfunktionen, zum anderen durch qualitativ hochwertige Daten zustande kam. Jeder Handgriff zu einem Auftrag ist jetzt in Infor erfasst und liefert eine akkurate Datenbasis für Prozessinnovationen.

Anwenderbericht herunter laden

BRILL Gloria

Seit Januar 2006 arbeitet BRILL Gloria komplett mit Infor LN. Neben den Bereichen Ordermanagement, Electronic Commerce (EDI), Finanzbuchhaltung und Warehousing wurden seitdem Teilbereiche der Produktion kontinuierlich in die Prozesse eingebunden. Im Bereich Service nutzt das Unternehmen die Funktionen Problemmeldungserfassung, Werkstattauftrag, Arbeitsauftragsverwaltung und Warehousing. Diese Komponente ermöglicht es BRILL GLORIA auch zukünftig, die wachsenden Anforderungen im After-Sales-Geschäft abzudecken.

Anwenderbericht herunter laden

Carthago Reisemobilbau

Mit Infor LN Service Management hat Carthago ein leicht verständliches Lösungsmodul an der Hand, das alle Unternehmens-ressourcen organisiert und Transparenz in die Abläufe bringt. Elementare Prozesse wie Auftragserfassung, Produktionsplanung- und Steuerung, Materialwirtschaft, Einkauf, Auftragsverfolgung und Distribution werden inzwischen übersichtlich und stabil abgebildet. Ein neues ERP-System musste her, das nicht nur für die integrierte, verlässliche Abwicklung sämtlicher Abläufe sorgen, sondern auch den Wünschen der Kunden einen besonderen Stellenwert einräumen sollte. Für die einzelnen Firmenbereiche hat die neue ERP Software schon viele Vorteile gebracht.

Anwenderbericht herunter laden

Cesra Arzneimittel

Die Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG liefert seit über 70 Jahren Phytopharmaka bester Qualität. Ein Geschäftsbereich mit zunehmender Bedeutung ist der Export von Arzneimitteln. Das Unternehmen entschied sich für Infor Blending. Die Erfüllung von Compliance-Anforderungen und Qualitätsstandards im Labor sowie die Optimierung der einzelnen Produktionsschritte machen ein LIMS zu einem Muss für zukunftsorientierte Unternehmen der prozessorientierten Industrie. Das separate Modul für die Verwiegung wurde in Infor Blending zu den Standardmodulen Materialwirtschaft und Produktionssteuerung entwickelt. Die Rezepturverwiegung ist ein wesentlicher Teil des Produktionsvorgangs bei der Cesra GmbH.

Anwenderbericht herunter laden

CFS

CFS vertreibt Maschinen, Dienstleistungen und Software für die Lebensmittelindustrie. Das international operierende Unternehmen beschäftigt weltweit über 2.000 Mitarbeiter und gilt als innovativer Technologieführer in der Branche. Seit nun schon über einem Jahrzehnt setzt CFS aus Überzeugung auf Infor ERP. Vor rund zwölf Jahren hatte sich Infor gegen Konkurrenten wie beispielsweise SAP durchgesetzt, „wegen sehr guter Funktiona- lität, niedrigem Administrationsaufwand und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis“, erinnert sich Sven Göhring, Business Service Group Leader bei der CFS Germany GmbH.

Anwenderbericht herunter laden

CLAGE GmbH

Das Unternehmen gehört zu den führenden deutschen Herstellern von Durchlauferhitzern. Mit Infor COM entschied sich CLAGE für Prozessunterstützung aus einer Hand, um Ressourcen bestmöglich zu nutzen, die Auftragsplanung und -terminierung zu vereinfachen und so Durchlaufzeiten zu optimieren. Ohne ein durchgängiges ERP-System könnte die stetig wachsende Auftragsmenge bei CLAGE heute nicht mehr gemeistert werden. Hohe Transparenz, gemeinsame Datenbasis und Minimierung des Lagerbestandes: Die Mitarbeiter bei CLAGE sind mit den Funktionen und der Zuverlässigkeit ihrer ERP-Lösung sehr zufrieden.

Anwenderbericht herunter laden

Croda

Die Entscheidung für SCM Advanced Scheduler fiel schnell:Auf Basis ausgefeilter Reports informiert das Planungswerkzeug, welche Bedarfe bestehen, wo die Rohware herkommt, über welche Anlagen aktuelle Aufträge gefahren werden können und wann diese abgeschlossen sind. Die Produktionsplanung kann bei Croda nun langfristig unter Berücksichtigung von Reparaturen und Anlagenauslastung gefahren werden.

Anwenderbericht herunter laden

DerbyCycle

Seit Jahren setzt der renommierte Fahrradhersteller bei Logistik und Lagerhaltung auf die Geschäftslösung Infor BaanIV. Zu Beginn des Jahres 2008 führte Derby daher ein mobiles Order Management ein. Mitarbeiter im Außendienst sollten so schnell und problemlos Zugriff auf alle Informationen erhalten, die in Infor BaanIV gespeichert sind. Nachfassen und Recherche in der Zentrale erforderten zuvor viel Zeit. Zudem mussten Aufträge separat gefaxt werden. Heute laufen alle Arbeitsprozesse des Außendienstes online: Es fallen keine Papier- und Druckkosten an, und ohne Medienbruch kommt es auch nicht zu Zeitverlusten bei der Weiterbearbeitung.

Anwenderbericht herunter laden

G. Pohl-Boskamp

Für Pohl-Boskamp war die Validierbarkeit oberstes Kriterium bei der Auswahl einen neuen ERP-Branchenlösung. Infor Blending machte die Validierung einfach und unterstützt heute – mit dem Segen von FDA und Arzneimittelüberwachungsbehörde – durchgängig alle produktionsabhängigen Geschäftsprozesse. Lesen Sie in diesem Anwenderbericht wie Infor Blending auf die Bedürfnisse des Pharmaherstellers eingeht.

Anwenderbericht herunter laden

HKL Baumaschinen

Durch die neue Infor LN Software wurde der Wartungs- und Entwicklungsaufwand deutlich reduziert. Die Gesamtbetriebskosten von Infor LN können sich wirklich sehen lassen. Seit der Einführung konnten die laufenden Kosten erheblich gesenkt werden.

Anwenderbericht herunter laden

MDC Max Daetwyler AG

Wegen des Bedarfes an einem umfassendem System, das alle Betriebsdaten in Echtzeit liefert und eine Überwachung des Kundenbedarfs sowie der Lieferkette ermöglicht, entschied sich das Unternehmen MDC Max Daetwyler AG für Infor COM. Die ERP-Lösung ist in alle Geschäftsbereiche und -prozesse eingebunden: vom Basisprojekt zur fertigen Maschine, von der Offerte zu den Verkaufsverhandlungen über den Auftrag, die Produktion, Zahlung, Lieferung und Montage bis zur Abnahme. In den vergangenen vier Jahren wurde das gesamte Datenvolumen bei Daetwyler verdreifacht, das System wächst während dieser Entwicklung ohne Ausfälle mit.

Anwenderbericht herunter laden

Pauly Snacks

Infor Blending passte von der Struktur her am besten in ein mittelständisches Unternehmen wie Pauly. Zudem bot die Lösung alle für die Lebensmittelindustrie spezifischen Funktionen bereits im Standard. Ein Schlüsselelement des Standardumfangs ist die leistungsfähige Rezepturverwaltung. Diese Funktion ist bei Pauly von besonderer Bedeutung, denn das Unternehmen kann damit die Verwaltung und Entwicklung von rund 200 Artikeln steuern.

Anwenderbericht herunter laden

Physik Instrumente

Die Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG ist Markt- und Technologieführer für Präzisions-Positioniersysteme. Seit 2006 setzt das Unternehmen standortübergreifend auf Enterprise Resource Planning (ERP), Product Lifecycle Management (PLM) sowie Customer Relationship Management (CRM) aus dem Hause Infor. Bevor PI die integrierten Infor-Produkte einsetzte, nutzte man eine Lösung eines Nischenanbieters auf Basis einer AS/400. Diese Lösung wurde mit den wachsenden Anforderungen im Laufe der Zeit stark individualisiert.

Anwenderbericht herunter laden

RIBE

Bei RIBE sorgen Standardfunktionen dafür, dass Bestellungen automatisch ausgelöst und per EDI oder auf Papier weitergeleitet werden. Kostbare Zeit spart das Unternehmen auch durch die Zentralisierung der Stammdaten- und der Kontraktverwaltung: Doppelbearbeitung von Informationen entfällt. Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen gibt es intern jetzt nur noch per EDI statt wie zuvor auf dem zeitintensiven manuellen Weg. Um einen ständigen Abgleich zwischen Auftragseingang und Auslastung der Maschinen vornehmen zu können, musste RIBE seine MDE-Lösung von Schwer & Kopka mit Infor Xpert verknüpfen. Auch hier leistete das Projektteam gute Arbeit: RIBE kann die Disposition ab sofort mit der Reihenfolgenplanung in Infor Xpert erledigen und steuert die operative Feinplanung dann über das MDE-System.

Anwenderbericht herunter laden

ROMA Rolladensysteme

Innerhalb eines guten Dreivierteljahrs gingen die Module für ERP, Vertrieb, Einkauf, Produktion, Qualitätsmanagement, Lager sowie die Variantenverwaltung von Infor COM live. Bei Roma wird die Auftragsplanung und der Materialfluss nach den Auslieferungsfahrten geplant. Um diese Rückwärtsplanung zu ermöglichen, ließ Roma die Infor-Software geringfügig anpassen. Jetzt wird der gesamte Ablauf vom Auftragseingang über Materialdisposition und Fertigung bis zur Packstation an der Laderampe gesteuert.

Anwenderbericht herunter laden

Saarschmiede Freiformschmiede

Mit Infor COM entschied sich die Saarschmiede für Prozessunterstützung aus einem Guss, um Ressourcen bestmöglich zu nutzen, die Auftragsplanung und -terminierung zu vereinfachen und so Durchlaufzeiten zu optimieren. Ein durchgängiger Informationsfluss vom Verkauf bis zur Logistik ist bei der Saarschmiede die Voraussetzung, um die prozessbestimmenden Schmelztermine intelligent vorauszuplanen und darauf die Grob- und Feinplanung aufzubauen. Um diese Prozesse abzubilden, waren im Laufe der Zeit zehn separate, zum Teil selbst entwickelte Systeme eingeführt worden. Eine intelligente Vernetzung stellte den Informationsaustausch sicher, dennoch ließen sich durch die doppelte Datenhaltung Unstimmigkeiten in den Beständen nicht ausschließen.

Anwenderbericht herunter laden

Sauter AG

SAUTER ist Spezialist für energieeffiziente Lösungen im Gebäudemanagement. Hierzu zählen zukunftssichere Technologie und verlässlicher Service in der Gebäudeautomation für weltweit modernste Gebäude. Gebäudemanagement-Experten am SAUTER Head-Office in Basel verbinden das ERPSystem Infor Xpert via Schnittstelle mit dem PDM-System ProCad Pro.File. Ob es um den Messeturm Basel geht, die Münchner Allianz Arena oder das Londoner Rathaus: Die Expertise von SAUTER ist beim Management wichtiger Gebäude auf der ganzen Welt gefragt. Beim höchsten bewohnten Gebäude der Schweiz, dem Messeturm in Basel, regelt SAUTER beispielsweise die 105 Höhenmeter und sorgt für angenehme Klimabedingungen auf allen 31 Stockwerken

Anwenderbericht herunter laden

Scherer & Trier

Vertrieb, Disposition, Produktion, Lager und Versand: Infor Xpert deckt bei Scherer & Trier den gesamten Geschäftsprozess ab. Im Vergleich zum eigens entwickelten Planungssystem, das das Unternehmen zuvor im Einsatz hatte, sorgt diese ERP-Lösung für absolute Transparenz und Durchgängigkeit. Außerdem ist Xpert hoch integriert.Bei der Bereitstellung nach dem Just-in-Sequence-Verfahren sorgt Scherer & Trier dafür, dass der Kunde – in diesem Fall BMW – die benötigten Module für das Endmontageband rechtzeitig und in der notwendigen Menge geliefert bekommt. Gleichzeitig stimmt auch die Reihenfolge der geforderten Teile, so dass beispielsweise die Farbe des gelieferten Produktes immer mit der jeweiligen Karosserie auf dem Band übereinstimmt.

Anwenderbericht herunter laden

Schmitter SysCo GmbH

Der Automobilzulieferer SchmitterSysCo implementierte das Produktionsplanungs- und Steuerungssystem Infor XPPS von Infor und ersetzte die bestehende SAP-Umgebung. Infor XPPS bietet zahlreiche Funktionalitäten, die heute entscheidend für einen reibungslosen Ablauf der logistischen Prozesse bei SchmitterSysCo sind. Zum Beispiel lassen sich die vorhandenen Materialressourcen sogar noch zum Zeitpunkt der Fertigungsauftragseinlastung über die Funktion ‚Materialverfügbarkeitsprüfung’ abrufen. Dies trägt maßgeblich zur Transparenz der Machbarkeit von Fertigungsaufträgen bei. Die Darstellung der Kapazitätsauslastung führt zu besseren Planungsergebnissen bei der Fertigungsauftragserstellung.

Anwenderbericht herunter laden

Selzer Fertigungstechnik

Für die Automobil- und Elektronikindustrie ist die Selzer Fertigungstechnik GmbH & Co. KG seit Jahren verlässlicher und kompetenter Partner. Um die Anforderungen dieser Branchen bereits im Standard in einer Geschäftssoftware abdecken zu können, suchte das Unternehmen eine Hochleistungslogistiksoftware, die außerdem die gesamte Prozesskette – vom Auftrag bis zur Auslieferung – transparent, nachvollziehbar und schlüssig darstellen sollte. „Wir haben uns für Infor Xpert entschieden, weil in dieser Lösung all unsere Prozesse ganzheitlich abgebildet werden. Wir brauchten keine Zusatzsoftware und mussten auch nicht programmiertechnisch tätig werden“, erinnert sich Michael Springob, Leiter Organisation bei Selzer. Als ein Upgrade fällig wurde, war Selzer der erste Infor-Kunde, der von XPPS auf Infor Xpert umstellte.

Anwenderbericht herunter laden

Stork Power Services

Die Infor-Lösung deckt bei Stork Turbo Service Finanzprozesse mit Anlagenbuchhaltung sowie Project Management, Order Management und Warehousing ab. Abgebildet wird außerdem die Rückführung von Produkten im Rahmen von Kreislauf-Wirtschaftsprozessen. Verknüpfte Reparatur-,Fertigungs-, Beschaffungs- und Inventuraufträge können effizienter gesteuert und verfolgt werden. Neben historischen Verläufen lässt sich zudem die Lebensdauer einzelner Komponenten darstellen.

Anwenderbericht herunter laden

Synthopol Chemie

Synthopol Chemie hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von Kunstharzen für die Lack-, Farben-, Kunststoff- und Klebstoffindustrie spezialisiert. Bevor sich Synthopol Chemie für den Einsatz von
Infor Blending entschied, hatte der Kunstharzexperte verschiedene Insellösungen im Einsatz.
Infor Blending löste peu à peu einige dieser Lösungen ab. Diese Branchensoftware erfüllt alle spezifischen Anforderungen der rezepturbasierten Prozessfertigung und unterstützt alle Arbeitsschritte des Tagesgeschäftes optimal. Nachträglich führte das Unternehmen zudem ein integriertes Labor-Informationsmanagement-System (LIMS) ein, das eine weitere Insellösung ablöste. Um die Erfüllung von Compliance-Anforderungen und Qualitätsstandards im Labor zu garantieren und die Effizienz der einzelnen Produktionsschritte zu optimieren, können zukunftsorientierte Unternehmen der prozessorientierten Industrie auf ein Labor-Informationsmanagement-System nicht verzichten.

Anwenderbericht herunter laden

Specialized by industry.
Engineered for speed.
© Copyright 2014. Infor. Alle Rechte vorbehalten.